Das Hotel Friedrich

Das Hotel Friedrich stand in der Bahnhofstraße an der Stelle der heutigen Sparkasse, die dort 1974 gebaut wurde. Es nannte sich damals "das beste Hotel im Odenwald".

1954 wurde hier der Michelstädter Schulverein gegründet.

Eine der ältesten Ansichtskarten von Michelstadt überhaupt, im Jahr 1897 gelaufen, zeigt links oben das Hotel.

Ca. im Jahr 1920 war Paul Zechmeister der Besitzer.

Wir wissen nicht wann das Hotel erbaut oder eröffnet wurde, aber diese Karte stammt aus dem Jahr 1898. Der Besitzer hieß zu dem Zeitpunkt Kuneck.

Ein Firmenumschlag des Hotels Friedrich, postalisch gelaufen im Jahr 1930. Der Aufdruck wirbt mit dem Vorhandensein von Autogaragen und Bädern im Haus. Die 3-stelligen Telefonnummern der 30er Jahre waren noch gut zu merken: 343

 

Man beachte auch den schönen Sonderstempel mit dem Rathaus der in den 30er Jahren eine Weile verwendet wurde.

"Friedrichs Hotel" hieß es auf dieser fantastischen Fotografie aus der Zeit um 1880Auf der rechten Seite sieht man das Mädchenpensionat, zum dem wir auch etliche Bilder haben. Vor dem Hotel wartet ein Kutscher mit einem Einspänner. Die Gehwege sind mit Kopfsteinpflaster bestückt, die Bahnhofstraße selbst war nicht befestigt. Im Hintergrund sieht man noch die große Leere des heutigen Potsdamer Platzes auf dem sich zwei Bundesstraßen kreuzen. Diese dürfte eine der ältesten Fotografien der Bahnhoftstraße überhaupt sein.