Kammfabrik Rodenhäuser

Ein Bild aus dem Jahr 1913. 1912 war die in der Nähe des Rothenhäsuer'schen Wohnhauses gelegene Kammfabrik abgebrannt.

Die schöne Villa steht noch heute, in der Waldstraße 67. Wilhelm Rothenhäuser hat 1903 ein Haus aus dem Jahr 1841 radikal umgebaut.

Die Kammfabrik wurde 1986 endgültig abgerissen.

Diese Karte aus dem Jahr 1917 zeigt links oben das Geschäftshaus von Wilhelm Rothenhäuser, unten wieder das Wohnhaus

Folgende Anzeige veröffentlichte Wilhelm Rothenhäuser 1904 in Erbacher Kreisblatt:

"5 Zimmerwohnung in Michelstadt zu vermieten. Der obere (Dachstock) oder untere Stock meines Neubaues, bestehend in 5 großen Zimmern, Badezimmer, Küche, Flur mit Gasanschluss circa 170 resp. 180 Quadratmeter Bodenfläche, alles elegant der Neuzeit entsprechend eingerichtet, nebst Dachkammer, Keller, Holzstall und einem Stück Hausgarten, ist per 1. April oder früher zu vermieten. Wasserleitung im Hause. Gesunde Lage, neben dem Kurpark, herrliche Fernsicht über die Stadt. Wilhelm Rotenhäuser, Michelstadt, Waldstraße 125".

Irgendwann danach muss die Nummerierung der Häuser sich geändert haben, denn die 125 ist heute nahe des Stadions.

Und eine weitere Anzeige:

"Dienstmädchen nach Michelstadt gesucht. Dame besseren Standes sucht bis 1. April d. Js. ein ehrliches, kräftiges Mädchen das schon gedient hat, selbständig arbeitet und etwas bürgerlich kochen kann. Gute familiäre Behandlung und Anfangslohn von 15 Mark monatlich. Lohnerhöhung bei vorzüglicher Leistung zugesichert. Näheres zu erfragen bei Wilhelm Rotehnhäuser, Michelstadt, Waldstr. 125"