Gasthaus zur Schmelz

Das Gasthaus zur Schmelz in Hüttental im Odenwald blickt auf eine sehr lange Geschichte zurück. Seit 250 Jahren gibt es hier eine Gastwirtschaft, allerdings erst seit den 1950er Jahre im Haupterwerb. davor haben verschiedene Handwerksbetriebe das Haus genutzt und nebenbei einen Ausschank betrieben. Alleine die heutrige Gastwirtfamile Michel ist schon in der 7. Generation Wirt des Hauses.

Im Gensatz zum ersten Bild auf dem das Haus um 1910 zu sehen ist, ist der linke Gebäudeteil hier in den 1930er Jahren nun verschindelt.

 

In den 1920er Jahren wird hier Georg Jakob Michel als Wirt genannt. Von 13. bis ins 18. Jahrhundert befand sich auf dem Grundstück eine Eisenschmelze, von der auch der Name des Hauses stammt. Auch der Name Hüttenthal stammt aus der Zeit der Eisenverhüttung.

Rechts oben sieht man aus dieser Karte auch den Innenraum des Hauses, da Gastzimmer.