Das Habermannskreuz

Das Habermannskreuz ist noch heute eine Ausflugsgasstätte, gelegen mitten im Wald auf dem Weg von Michelstadt nach Eulbach. Es ist ein beliebtes Wanderziel. Kindern steht ein riesiges Außengelände mit Spielplatz zur Verfügung. Heute gehört es offiziell zu Erbach. Seinen Namen hat das Habermannskreuz von den 3 Kreuzen aus Buntsandstein in der Nähe, wo die letzten Nachfahren derer von Habern zu Tode gekommen sein sollen.

Historische Hintergründe sind hier zu finden.

Das Bild zeigt es mit einem großen Außenbereich und der Gartenwirtschaft im Jahre 1902. Auf dem Gelände stand auch das Forsthaus.

In den 1910er Jahren gehörte es Karl Trumpfheller

Im Jahr 1920 ist es kaum verändert. Es gehörte zu diesem zeitpunkt Johann Schäfer und hat die Telefonnummer 497